Nova MD Erfahrungen

Der Buchvertrieb Nova MD – Meine Erfahrungen mit Nova MD

Im Folgenden schildere ich meine Erfahrungen mit dem Buchvertrieb Nova MD, mit dem Selfpublisher, Autoren und Verlage ihre Bücher, Hörbücher und Hörspiele im stationären und im Online-Handel verkaufen können.

Ende Oktober 2023 wandte ich mich an den Buchvertrieb Nova MD mit dem Anliegen, mein Buch “Bildung ohne Schule kann gelingen” zu den Großhändlern und in den Buchhandel zu bringen. Das Angebot klang im Internet verlockend. Meine Erfahrungen hingegen waren enttäuschend.

Kontaktaufnahme

Die Kontaktaufnahme war vielversprechend. Als Neuling im Buchvertrieb ist mir ein persönlicher Ansprechpartner wichtig und Nova MD wirbt auf seiner Website mit einem persönlichen Ansprechpartner. In der Tat wurden meine Mails bis Vertragsschluss zu meiner Zufriedenheit beantwortet. Die Kommunikation lief immer über Frau K. – die auf der Website als “Managerin” angegeben wird -, sodass dies den Anschein erweckte, sie sei meine persönliche Ansprechpartnerin (in der Tat antwortete mir später auch Frau H. nicht, an die ich einige meiner Emails weiterleitete, für den Fall, dass Frau K. erkrankt oder anderweitig verhindert sei).

Meine ersten Erfahrungen mit Nova MD waren also zufriedenstellend.


Zur Kommunikation ist im Vertrag festgehalten: “Die Parteien kommunizieren über die in diesem Vertrag genannte Adresse oder über hinterlegte Kontaktdaten (Postanschrift, E-Mail und Telefon etc.)”. Da ich bis Vertragsschluss sowohl Mail- als auch telefonischen Kontakt mit Frau K. gehabt hatte, ging ich davon aus, dass dies auch weiterhin unproblematische möglich sei und unterzeichnete den Vertrag.
Kurz nach Vertragsschluss sollte ich den im Vertrag festgelegten sogenannten „Feiyr-Account“ anlegen, über den die Abrechnung erfolgen würde.
Hier stieß ich auf erste Schwierigkeiten, da Nova eine Ersteinzahlung forderte, aber nur Zahlungsoptionen anbot, über die ich nicht verfügte. Ein kurzes Telefonat hätte das Problem beheben können, doch diese Möglichkeit gab es plötzlich nicht mehr. Es sei “hier schwierig zu telefonieren“, schrieb Frau K. auf meine Bitte nach einem kurzen Telefonat.

Falsche Lieferscheinmenge

Obwohl es laut Frau K. am 1.12. (also elf Tage vor Veröffentlichungstermin) schon 100 Vorbestellungen gab und trotz meines Hinweises auf die hohe Abonnentenzahl meines Telegram-Kanals, blieb Nova MD bei einer Erstbestellung von 300 Büchern.
Am 6.12.23 bekam ich eine Wareneingangsbestätigung, dass Nova MD 180 Bücher von mir erhalten habe. Ich hatte aber 300 Bücher an sie geliefert! Über zwei Wochen lang – noch dazu mitten im Weihnachtsgeschäft – wusste ich nicht, wo die übrigen 120 Bücher verblieben waren und ob Nova MD überhaupt die Bestellungen meines Buches bedienen könne! Auf der Wareneingangsbestätigung stand “Bei Rückfragen kontaktieren Sie bitte Ihren Ansprechpartner” – Ich hatte mehrere Emails an Frau Kirchner, eine Kopie der Anfrage an die zweite Geschäftsführerin Frau Hall und eine weitere an die Email, die auf dem Lieferschein genannt wurde, geschickt – und keine Antwort erhalten. Erst am 21.12.23 erhielt ich die Mitteilung, dass das eine Fehlermeldung gewesen war und dass sie tatsächlich alle 300 Bücher erhalten hätten.

Mitte Dezember bekam ich eine automatisch verschickte Nachricht, dass Nova MD vom 21.12.23 bis 8.1.24 im Weihnachtsurlaub sei. Welcher Bereich davon betroffen sei, konnte ich nicht in Erfahrung bringen.

Ihr könnt euch vorstellen, dass ich ab 6.12. nicht wusste, ob und wie mein Buch im Buchhandel erhältlich sein würde. Ich hatte meine Abonnenten dazu aufgerufen, das Buch im Buchhandel und nicht bei mir zu bestellen. Es war ein wesentlicher Bestandteil meiner Marketingstrategie, dass meine Abonnenten, die im ganzen deutschsprachigen Raum leben, das Buch in ihren Buchhandlungen bestellen und damit die Buchhändler darauf aufmerksam machen würden. So würden einige Buchhändler mein Buch in ihrer Buchhandlung auslegen, wenn möglich noch vor Weihnachten. Das war der Plan.

Lieferschwierigkeiten

Trotz aller von mir fristgerechten gemachten Angaben und Lieferungen erhielt ich schon bald nach Veröffentlichungstermin die ersten Rückmeldungen von ersten Abonnenten, das Buch sei als nicht lieferbar gemeldet und über keinen der Großhändler erhältlich. Ein Mitarbeiter von Thalia Nürnberg sagte zu mir nach Einsicht seiner Daten sogar: “Wahrscheinlich ist das Buch noch im Druck”!

Damit die Interessenten mein Buch noch vor Weihnachten erhalten würden, bot ich nun in meinem Kanal an, das Buch bei mir zu kaufen. Bis Weihnachten verschickte ich über 300 Bücher. Sehr gern hätte ich die Arbeit an die Buchhandlungen abgegeben. Trotz der Lieferschwierigkeiten konnten letztendlich auch im Buchhandel und über Amazon die an Nova MD gelieferten 300 Bücher noch bis Jahresende verkauft oder zumindest in Kommission genommen werden. Eine Aufforderung, weitere Bücher zu liefern, erhielt ich von Nova MD allerdings trotz der immer knapper werdenden Lagermenge und ihrer bevorstehenden “Weihnachtspause” nicht.

Die vertraglich festgelegten Kommunikations-möglichkeiten werden nicht eingehalten – kein persönlicher Ansprechpartner

Immer mehr wurde ich von Nova MD dazu gedrängt, alle meine Fragen nur noch an den schriftlich kommunizierenden Supportdienst des sog. „Feiyr-Accounts“ zu stellen, obwohl dieser nur zur Einsicht des Lagerstands und zur Rechnungsstellung dienen sollte. Die Telefonnummer meiner persönlichen Ansprechpartnerin Frau K. mündete in eine Hotline, die wiederum keine Auskunft zu einer Frage geben konnte und jeweils nur eine Nachricht an diesen Account leitete. Eine der freundlichen Damen der Hotline sprach dabei einmal von einer “Umstellung” bei Nova – die Telefonnummern der Mitarbeiter von Nova MD seien von der Website entfernt worden und auch sie als Mitarbeiter der Hotline könnten diese mehr persönlich erreichen. Indessen wurde ich vom Feiyr-Account belehrt: „Wie zuvor in anderen Supportanfragen schon erklärt, ebenso hat Ihnen der Telefondienst Ihnen schon mehrfach mitgeteilt das der Support ausschließlich über dieses Ticketsystem verfügbar ist. Derzeit bieten wir leider keinen telefonischen Support an und hoffen auf dein Verständnis diesbezüglich.”

Die Kommunikation nur über diesen Account war nicht nur vertragswidrig sondern für mich auch sehr unbefriedigend. Fragen, die in einem kurzen Telefonat auch über einen kompetenten Mitarbeiter (oft hätte es nicht einmal meine persönliche Ansprechpartnerin sein müssen) hätten geklärt werden können, gingen oft über Tage und manchmal auch Wochen hin und her. Meine Erfahrung mit der Kommunikation bei Nova MD ist daher äußerst frustrierend.

Fristsetzung an Nova MD

Ende Januar 2024 schrieb ich eine Email an meine Ansprechpartnerin Frau K., in der ich die bisherigen Kommunikations- und Lieferschwierigkeiten von Nova MD nannte und eine Frist setzte, diese zu klären. Diese Email sandte ich in Kopie an die zweite Geschäftsführerin Frau H. und ausgedruckt per Einschreiben an Nova MD.

Ich erhielt keine Antwort. Ich rief außerdem bei der Hotline an, um zu erfragen, ob es nicht noch eine Fax-Nummer von Nova MD gebe – auf der Website konnte ich keine finden und mein Rechtsanwalt hatte mir geraten, die Fristsetzung zusätzlich per Fax zu senden. Interessanterweise gibt bzw. gab es zu diesem Zeitpunkt keine Möglichkeit, ein Fax an Nova MD zu schicken. Wenige Minuten nach meinem Telefonat erhielt ich einen Rückruf von einer unbekannten Nummer eines Mannes “vom Feiyr-Account”, der in harrschem Ton forderte, ich solle nicht so oft bei der Hotline anrufen. Ich verwies auf meinen Vertrag mit Nova MD und nicht mit der Firma Feiyr und erzählte ihm von meinen vergeblichen Versuchen, mit jemandem persönlich zu sprechen. Er antwortete beharrlich, dass der Kontakt eben über Feiyr laufen würde. Das Schreiben mit der Fristsetzung wurde weder von ihm noch von mir angesprochen. Das Telefonat war für mich sehr unangenehm und ich fühlte mich unter Druck gesetzt.

Kommunikation zwischen den Vertragspartnern verschwindet plötzlich

Am 8.1.24 hatte mich der Support im Feiyr-Account darauf hingewiesen, dass man schon am 22.12.23 eine Lieferanfrage an mich geschickt hätte. Als ich nach einem Beweis fragte mit dem Hinweis, ich hätte nichts bekommen, war dieser Post verschwunden! Wie sehr hatte ich auf eine Lieferanfrage gewartet! Sah ich doch, dass der Bestand bei Nova MD schwand! Außerdem war ja auf die Weihnachtspause hingewiesen worden.

In dem unangenehmen Telefonat Ende Januar nannte ich die Löschung dieses Posts und der Anrufer antwortete, diesen habe ich wohl selbst aus Versehen gelöscht. Nachdem ich sagte, dass bei Nichteinhaltung der Vertragsvereinbarungen durch Nova MD auch eine außerordentliche Kündigung möglich sei, behauptete der Anrufer, dass es für mich keine Kündigungsmöglichkeit innerhalb der 3-jährigen Vertragslaufzeit gebe. Nach diesem Telefonat verschwanden im Feiyr-Support plötzlich ALLE unsere bisherigen Kommunikationen, sodass mir damit Beweismittel entzogen wurden. Eine Email kann man nicht für die Gegenseite löschen. Ob Nova MD deshalb den Email-Kontakt einschränkt? Gut, dass ich den gesamten Verlauf des Feiyr-Supports sicherheitshalber schon vorher gespeichert hatte!

Kündigung: Meine Erfahrung mit Nova MD

Wenige Tage nach Ablauf der gesetzten Frist kündigte ich den Vertrag mit Nova MD über meinen Rechtsanwalt mit Verweis auf Ablauf der gesetzten Frist zur Klärung der anstehenden Probleme. Kurz darauf kam ein Schreiben des Rechtsanwalts von Nova MD, dass Nova MD die Kündigung nicht annehme. Ein Schreiben von mir mit einer Fristsetzung hätten sie nicht erhalten. Dieses hatte ich immerhin an zwei Email-Adressen (meine Ansprechpartnerin Frau K. und die zweite Geschäftsführerin Frau H.) UND per Einschreiben an Nova MD gesandt!

Wie ich im Internet sehe, bin ich nicht die einzige, die Schwierigkeiten mit Nova MD hat. Annie Waye schildert ihre Erfahrungen auf ihrer Website. Auch die darunter gesetzten Leserkommentare offenbaren vieles. Andreas Hagemann schreibt über seine ernüchternde 2,5-jährige Erfahrung mit Nova MD in seinem Artikel “Warum Nova keine Alternative ist“. Auch wenn ich nun einen unangenehmen Rechtsstreit mit Nova MD auf mich zukommen sehe, kann ich nicht mit einem Vertrieb zusammenarbeiten, mit dem keine vertrauensvolle Zusammenarbeit möglich ist.

Nova MD wirbt weiter mit “persönlichem Ansprechpartner”

Auf der Leipziger Buchmesse besuchte ich mit einer Bekannten den Stand von Nova MD. Sie stellte ihr Buch über Yoga vor, das sie evtl. über Nova MD vertreiben lassen wolle. Auf ihre Nachfrage, wie die Zusammenarbeit mit dem “persönlichen Ansprechpartner” aussehe, bestätigte Frau K., dass sie sich jederzeit telefonisch und per Email an sie wenden könne, auch während des Vertrags.

Aufgrund meiner Erfahrungen mit Nova MD kann ich nur davon abraten, ein Buch über diese Firma vertreiben zu lassen.

Mein Buch “Bildung ohne Schule kann gelingen” kann hier bei mir persönlich bestellt werden.