📚📖 Lerndokumentation 📙📝🧶

Was mache ich, wenn Jugendamt oder Schule sehen möchte, was mein Kind/Jugendlicher in den vergangenen Monaten zuhause gearbeitet hat?

⛱Wer sowieso immer wieder mit den Materialien arbeitet, die ich auf der Website www.homeschooling-wagen.org vorschlage, kann sich zurücklehnen und diese bei Bedarf einfach vorzeigen: „Wir haben den Lehrplan in Deutsch und Mathe für dieses Schuljahr `abgearbeitet´“. Wenn das Kind bzw. der Jugendliche außerdem immer wieder Texte in ein schönes Heft geschrieben oder dort immer mal wieder eine Grafik oder eine Übersicht o.ä. angefertigt hat, kann man diese Hefte vorzeigen.

⛱“Außerdem hat mein Sohn/meine Tochter dies und jenes in Englisch (z.B. mit Redline/Assimil) und für die Grundschule im Sachunterricht (z.B. mit dem Buch Pusteblume oder dem Experimentebuch) und ab der 5. Klasse in Geschichte, Erdkunde, Bio und/oder Physik gemacht (z.B. mit dem entsprechenden Buch aus dem Stark-Verlag in höheren Klassen).“

Man muss dazu nicht im Lehrplan des eigenen Bundeslandes lesen – das ist viel zu kompliziert und die von mir vorgeschlagenen Bücher decken den Lehrplan ab. Um die Themen des Schuljahres für diese Nebenfächer zu erfassen, kann man vielleicht auch das Inhaltsverzeichnis des jeweiligen Schulbuchs mal durchsehen und einiges dann auf eigene, ansprechendere Weise in den Alltag miteinfließen lassen. Bei diesen Nebenfächern wäre ich aber recht gelassen, denn die Schüler, die in die Schule gehen, vergessen doch auch vieles schnell wieder („Bulimielernen“).

👩‍🌾👩‍🍳👩‍🎨Für die handwerklichen, künstlerischen und sonstigen Nebenfächer kann man Fotos vorzeigen oder Werke mitbringen: eine selbst gestrickte Mütze, ein selbst gewerktes Vogelhäuschen, ein schönes Bild oder ein anderes Kunstwerk, oder – wie es eine Mutter z.B. macht – selbst gemachten Löwenzahnhonig.

Ich persönlich würde sogar noch schnell eine Liste mit den Titeln der Lieder anfertigen, die wir im vergangenen Jahr zusammen gesungen haben, denn das wird niemand erwarten und sicher den ein oder anderen überraschen.
Wir haben nämlich zumeist MEHR gemacht als die Schule.😎

—-

Eine Mutter erzählt:
„Uns hat man anfänglich auch mit dem Jugendamt gedroht (NRW).
Ich hab dann gedacht: Ruf doch einfach mal beim Jugendamt an!
Meine Anwältin hatte gesagt: Das Jugendamt handelt nur dann, wenn Kinder vernachlässigt oder misshandelt werden.

Die für uns zuständige Frau vom Jugendamt war recht nett und hat sich dann richtig aufgeregt: Sie habe genügend „echte Fälle“ auf dem Tisch und würde sich nicht in die Streitigkeiten der Schule hineinziehen lassen. Es müsse schon mehr passieren, als dass ein Kind nur nicht in die Schule geht.

Und selbst wenn das Jugendamt kommt, holen die nicht sofort die Kinder ab. Wenn du beweisen kannst, dass du deiner Schulpflicht nachkommst, indem deine Kinder weiter lernen, die Kinder nicht verhaltensauffällig sind und sagen, du würdest sie nötigen daheim zu bleiben, passiert auch erst mal nichts.

Meine Anwältin empfiehlt mir:
🔸Alles, was die Kinder erarbeiten, in einen Ordner packen als Lernnachweis.

🔸Bilder von Ausflügen, Bastelaktionen, Gruppenaktivitäten in ein schönes Bilderbuch kleben (am besten zusammen mit den Kindern – kann man gleich im Homeschoolingalltag mit einfließen lassen – als Tagebuch und zur Erinnerung). Dient aber auch als „Beweis“, dass man alles möglich macht, um die Kinder nicht sozial auszugrenzen

🔸Gesprächsprotokolle schreiben
Ich notiere mir nach Elternsprechtagen immer was die Lehrerin mir mitgeteilt hat. Das war am Ende des Schuljahres praktisch, weil mein Kind schlechter bewertet werden sollte, „weil man es ja nicht benoten kann“ – doch als ich dann das Gesprächsprotokoll ins Spiel brachte, war das kein Thema mehr 😅

🔸Ich schreib mir alle Versäumnisse der Schule auf. Als Beispiel: Unsere Schule hatte über den Winter nur 40 Lizenzen für Moodle. Distanzunterricht wurde für 30 Minuten an zwei Tagen erteilt (wenn man denn dann rein kam) 🤪
Das hat nichts mit Unterricht zu tun.

Wenn also mal alles blöd läuft und die Schule will einen mal wieder pieksen, kann man diese Joker aus der Tasche ziehen.“

Wer meinem Kanal eine Zeitlang folgt, macht das alles automatisch und hat bei Bedarf alles parat!😊